Freitag, 21. Mai 2021

Was bewirkt eine Bibliothek wirklich?

"Ich komme in die Bibliothek und schaue, ob jemand da ist, den ich kenne. Ich mache das jeden Tag, statt nach Hause in ein leeres Haus zu gehen." Junge, 13jährig
Zitat mit Erlaubnis verwendet
 

csc - In Dänemark wurde eben eine Studie veröffentlich, mit der die Wirkung von öffentlichen Bibliotheken gemessen werden sollte. Die Resultate sind auch für uns sehr interessant und sie haben mich tief in meinem Bibliothekarinnen-Herzen berührt. So wichtig natürlich auch für uns Statistiken sind, vieles was wir bewirken lässt sich nicht so einfach mit Zahlen messen. 

Die Studie war ziemlich gross angelegt, und hat den Fokus vor allem auf vier Themen gerichtet:

  • Auf das Medienangebot, 
  • die Bibliothek als Ort, 
  • das Veranstaltungsprogramm 
  • und die Beratung. 

Bei der Umfrage wurden auch Menschen befragt, die die Bibliothek aktuell nicht benutzen, denn auch diese haben eine Meinung zur Institution.

Hier fasse ich die Resultate kurz zusammen, so wie ich sie verstanden habe:

  • Die Bibliothek ist ein Schutzraum (Haven) im Alltag, wo ich für mich alleine oder mit andern Zeit verbringen kann.
  • In der Bibliothek habe ich Zugriff auf glaubwürdige Informationen und das hilft mir dabei, kritisch über die Dinge nachzudenken.
  • Die Bibliothek gehört uns allen, und wir teilen sie und die Medien miteinander. Alle dürfen teilhaben, und es gibt keinen Konsumzwang.
  • In der Bibliothek lasse ich mich von Ideen inspirieren und ich werde motiviert, neue Dinge auszuprobieren.
  • Das Personal ist für mich das Gesicht der Bibliothek, ich kenne sie, und sie kennen mich.
  • Der Bibliothek und den Informationen die ich dort finde kann ich vertrauen.

Die Studie selbst und ganz viele Informationen dazu finden sich in diesem englischen Blog-Artikel von Christian Lauersen:

A haven in our community: The impact and value of public libraries

 

 



Donnerstag, 20. Mai 2021

Globi als Zeitzeuge und Spiegel des Schweizer Gemüts

Globi früher: "Wie Globi Bauer wurde"
 

csc - Kürzlich habe ich versucht einer Freundin aus Deutschland das Phänomen "Globi" zu erklären. Ursprünglich entstand Globi als Werbefigur für das Warenhaus Globus. Seither sind die Globi-Bücher ein fester Bestandteil der Schweizer Kindheit geworden. In unserer Bibliothek führen wir die verfügbaren Globi-Bände alle mehrfach, und dennoch sind sie fast durchgehend ausgeliehen. Jeden Tag fragt ein Kind, ob es doch noch irgendwo einen Globi hat, und wir schauen dann bei den frisch zurückgebrachten Medien, ob wir eines der Bücher finden.

Obwohl Globi schon alt ist, ist seine Popularität ungebrochen. Es erscheinen jährlich neue Bücher, neu auch Sachbücher, und jährlich wachsen neue Fans heran. Bei uns fragen schon ganz kleine Kinder nach ihm, aber auch Grössere lesen die von Versen begleiteten Bildergeschichten immer noch gern. Auch Kinder, deren Eltern nicht aus der Schweiz stammen, gehören zu den regelmässigen Globi-Suchern.

Meine Mutter ist bereits mit Globi aufgewachsen, und hat als kleines Mädchen so sehr an ihn geglaubt, dass sie in der Schule dafür ausgelacht wurde. Ich habe die drei oder vier Bände, die mir zur Verfügung standen, auch immer und immer wieder gelesen. 

Als ich als junge Frau in einer Buchhandlung meine Erstausbildung absolvierte, hörte ich zum ersten Mal kritische Stimmen, was Globi betraf. Wir waren angehalten, alle erhältlichen Globi-Bände vollständig am Lager zu führen. Doch ein Band verschwand immer wieder aus dem Angebot: 

Globi wird Soldat
 

Denn die weibliche Belegschaft war der Schweizer Armee recht kritisch gesinnt.

Die Globi-Geschichten spiegeln sehr stark die Werte zum Zeitpunkt ihres Entstehens. Manchmal habe ich schon ein wenig Bedenken, wenn ich einem Kind einen der älteren Bände aushändige, die sich so gar nicht mit meinen persönlichen Ansichten vertragen. 

Gleichzeitig sind die Bücher eben auch Zeitzeugen und - ob mir das passt  oder nicht - zeigen das Schweizer Gemüt inklusive seiner Schattenseiten. Vielleicht müsste die kritische Lektüre einer breiten Auswahl von Globi-Bänden sogar zur schulischen Bildung gehören?


 

Globi heute: "Globi, der schlaue Bauer"

An den Globi-Sachbüchern hingegen freue ich mich völlig unbeschwert. Sie greifen oft Themen auf, die spezifisch Schweizerisch sind, oder werfen zumindest einen echt schweizerischen Blick auf ein Sujet. Das mag komisch klingen, aber es ist tatsächlich spürbar, ob die Informationen für ein deutsches, internationales oder eben nationales Publikum geschrieben wurde. 

Globi kocht vegi

Globi und die Demokratie

 




Samstag, 8. Mai 2021

Schweizer Vorlesetag auch in Solothurn


 

csc - Dieses Jahr findet der Schweizer Vorlesetag bereits zum 4. Mal statt! Letztes Jahr mussten wir uns wegen Corona auf ein Online-Angebot beschränken, dieses Jahr werden wir wieder live vorlesen, sofern das Wetter mitspielt

Wir können dafür die Sitz-Installation beim Postplatz in Solothurn nutzen, und freuen uns auf unsere Zuhörerinnen und Zuhörer. Zwei Bibliothekarinnen aus dem Bereich Kinder & Jugend werden dort 

am 26. Mai 2021 von 14-16 Uhr

aus Bilderbüchern vorlesen. 

Die Geschichten richten sich an Kinder zwischen 4 und 8 Jahren. Selbstverständlich halten wir uns an die Covid-19-Massnahmen. Doch zum Glück ist ja das Ansteckungsrisiko im Aussenraum etwas geringer.

Bis bald! 



Donnerstag, 6. Mai 2021

Das Buch mit einer Strasse drauf...

Display in einer Bibliothek in  Framingham, MA (USA)

 

csc - Es gibt nichts Schöneres, als wenn wir trotz etwas vagen Angaben herausfinden, was eine Kundin, ein Kunde sucht. Heute hat ein Junge nach einem Buch gefragt, aus dem seine Lehrerin vor der Klasse den Klappentext vorgelesen hat. Er wusste, dass auf der Titelseite eine Strasse abgebildet war, und dass es darin um zwei Jungs geht, die ein Auto klauen, weil ihre Fahrräder defekt sind. 

Die defekten Fahrräder führten uns zuerst in die Verwirrung, doch haben wir schlussendlich das gesuchte Buch gefunden und den Tag mit diesem Erfolgserlebnis im Triumpf abgeschlossen ;-)

Um welches Buch handelt es sich? Hier der Link

 


Mittwoch, 5. Mai 2021

Tonie-Figuren

 fmo- Endlich sind sie da, die Content-Tonies zum Ausleihen.


Die ersten Figuren sind bereit zur Ausleihe und nach und nach kommen neue dazu. Wenn ihr in unserem Katalog nach Tonie sucht, findet ih eine Liste mit allen Titeln, die wir aktuell im Bestand haben. Ebenso habt ihr die Möglichkeit die Figuren (wenn sie nicht verfügbar sind) zu reservieren.


Dienstag, 4. Mai 2021

Neue Jugendbuch-Reihen

csc - Für alle, die Reihen wie "Die Duftapotheke" von Anna Ruhe und "Die magische Bäckerei" von Kathryn Littlewood verschlungen haben, sind vielleicht die folgenden Neuheiten von Interesse:

Die Wunderfabrik von Stefanie Gerstenberger
Band 1: Keiner darf es wissen!

Die Zuckermeister von Tanja Voosen
Band 1: Der magische Pakt

Für alle, die auf packende Abenteuer in der nördlichen Wildnis stehen, gibt es eine neue Reihe von Christopher Ross:


Northern Lights von Christopher Ross
Band 2: Die Wölfe aus dem Nebel

Und wer es gruselig und geheimnisvoll mag, folgt der jungen Cassidy auf Geisterjagd nach Edinburgh:


City of Ghosts von Victoria Schwab
Band 1: Die Geister, die mich riefen