Samstag, 10. April 2021

Junge Leserinnen und Leser empfehlen ihre Lieblingsmedien

 fmo - Unter diesem Motto geben wir unseren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit ihre Lieblingsmedien zu präsentieren.

 

Den Anfang macht Nelson. Er präsentiert seine liebsten Medien auf unserem Ausstellungstisch. Auf seinem Steckbrief erfahrt ihr etwas über ihn und seine Vorlieben.


 
 

Nun bist du gefragt: Wir möchten wissen, was du am liebsten liest, hörst und schaust! 

Möchtest du den Besucherinnen und Besuchern der ZBS deine Lieblingsmedien empfehlen?

Dann füll den Fragebogen aus (du bekommst ihn bei uns im Bereich Kinder & Jugend) und schick ihn an vera.probst@zbsolothurn.ch oder bring ihn bei deinem nächsten Besuch mit. 

Wenn du willst, kannst du auch noch ein Foto oder eine Zeichnung von dir mitschicken/mitbringen, das ist aber nicht zwingend. Wir richten dann deinen persönlichen Empfehlungstisch ein.

Wir freuen uns auf deine Empfehlungen!

Fragen und Information: vera.probst@zbsolothurn.ch oder 032 627 62 13

 

Freitag, 26. Februar 2021

Aus der Kijubi wird der Bereich Kinder & Jugend

 

csc - Wir ändern unseren Namen! Aus organisatorischen Gründen sind wir keine Abteilung mehr, sondern ein Bereich. Das Kürzel Kijubi stammt noch aus den Zeiten, als wir eine Kinder- und Jugendbibliothek waren. Jetzt wird es abgelöst, zusammen mit unserer Mail-Adresse und unserem Blog-Link. 

Neu sind wir unter kj@zbsolothurn.ch erreichbar, und der Blog hat neu folgende Adresse: kjzbsolothurn.blogspot.com

Es wird eine Weile dauern, bis wir uns an unsere neue Namens-Identität gewöhnt haben. An unserer Arbeit und unserer Beziehung zur Kundschaft wird sich dadurch nichts ändern.

Bis bald, im "Bereich Kinder & Jugend"!

Freitag, 5. Februar 2021

Mein Praktikum in der KiJuBi

Alena schreibt...

Ich hatte in der Zeit meines Praktikums verschiedene schöne Aufgaben. 

Dekorieren:

Ich hatte dreimal die Möglichkeit den Schaukasten, in verschiedenen Themen, zu schmücken. Diese Arbeit hat mir sehr Spass gemacht, denn mir wurde auch freigestellt wie genau, dass ich dies tue. So konnte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen. Zum Thema Weihnacht und Fasnacht, konnte ich den Raum auch noch festlich schmücken.

Alphabetisieren/Einräumen:

Ich bin sehr froh, dass ich die Bücher auch alphabetisieren durfte, denn so lernte ich den Bestand besser kennen. Durch diese Arbeit wusste ich gegen Ende meines Praktikums auch schon besser, wo ich welche Medien finden und einräumen kann. Ausserdem fand ich das Alphabetisieren eine schöne Arbeit. Man muss zwar die ganze Zeit konzentriert bleiben, aber dabei kam ich auch wie in eine kleine konzentrierte und entspannende Trance.

 

Danke:

Trotz meinen vielen Absenzen wegen einem Unfall und wegen einer Quarantäne, war die Zeit in der KiJUBi sehr schön. Ich konnte viele neue Erfahrungen sammeln und viel über den Beruf lernen. Die Zeit hat mir sehr gefallen. Dazu beigetragen haben bestimmt auch die lieben MittarbeiterInnen, welche mir meine Aufgaben immer gut erklärt haben und bei Fragen immer sehr hilfsbereit und herzlich waren. Ich empfehle ein Praktikum in der KiJuBi dringend weiter!

Herzlichen Dank liebes Zentralbibliothek-Team

Alena